4. Nationaler Fischgesundheits-Workshop

 

5. November 2022, Vetmeduni Wien

 

Veranstaltet von der ÖGT Sektion Aquatische Tiere gemeinsam mit dem ÖTGD und dem ÖVA

 

in Präsenz und online!

 

ANMELDUNG BEREITS MÖGLICH!

 

Informationen für Sponsoren

 

PROGRAMM

 

Ab 8:00 Registrierung

 

09:00-09:10

Begrüßung, Vorstellung der neuen Leitung des NRL für Fischkrankheiten und der Abteilung Fischmedizin der Vetmeduni

 

Keynote

09:10 - 09:40

Parasitäre Lebenszyklen im Forschungslabor: neue Modellorganismen und deren PotentialeT

(Univ. Profin Astrid Holzer, PhD)

           

Neue Herausforderungen im Umgang mit Fischseuchen

 

09:40 - 10:10

Eine handliche Zusammenfassung der Bestimmungen des AHL

(Drin. Andrea Höflechner-Pöltl, BMSGPK)

 

10:10 - 10:40

Die Umsetzung des AHL in der Aquakultur-Praxis: was funktioniert und wo besteht Bedarf?

(N.N.)

 

10:40-10:50  Kaffeepause

 

Tilapia Lake Virus- was geht uns das an?

 

10:50-11:20

Tilapia lake virus- ein globales Problem für die Aquakultur?

(Univ. Prof. Dr. Mansour El-Matbouli)

 

11:20-11:50

Ist das Tilapia lake virus eine Bedrohung für andere Fischarten?

(Prof. Dr. Dr. habil. Sven Bergmann, FTA für Fische, Dipl. ECAAH, City University of Hong Kong)

 

11:50-12:20

Neuroinflammation of zebrafish caused by Tilapia lake Virus

(Mikolaj Adamek, MEng, MRes, PhD, TiHo Hannover)

 

12:20-13:20 Mittagspause

 

Der Fisch als Lebensmittel

 

13:20-13:50

Gesetzliche Grundlagen und korrekte Probenahme

(Dr. Heinz Heistinger, FTA für Fische, Tierklinik Lilienfeld)

 

13:50-14:20

Relevante Krankheitserreger und Hygieneindikatoren

(Drin. Gabriele Flekna, Vetmeduni Wien)

 

14:20-14:50 Rückstände und Parasiten

(Drin. Christine Hassan-Hauser, AGES Wien)

 

14:50-15:10  Kaffeepause

 

Fallberichte

 

15:10-15:40

Europäische Welse in einer Kreislaufanlage

(N.N.)

 

15:14-16:10

Seeforellen

(Dr. Tamara Frank, FTÄin für Fische, Waidach)

 

16:10-16:40

Fall folgt

 

Zusammenfassung

 

Etwa 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 


Download
Programm 4. Nationaler Fischgesundheits-Workshop
Programm 4. FGW_110722.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.0 KB

Teilnahmegebühren

 

ÖGT Mitglieder € 80,00

Studierende ÖGT Mitglieder € 40,00

Nicht Mitglieder € 140,00                                 

 

Studierende € 70,00

 

Bildungsstunden

 

6 allg. Bildungsstunden

6 FTA Stunden Fische

6 TGD Stunden

2 HAPO Stunden

 

 

Coronamaßnahmen

 

Unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Coronasituation kann es zu Änderungen für die Präsenzveranstaltung kommen. Am Campus der Vetmeduni gelten neben den gesetzlichen Vorgaben die jeweiligen dort gültigen Coronabestimmungen. Nähere Informationen dazu bekommen Sie noch rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail. 

 

 

Anmeldung

 

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Sie können im Anmeldeformular „online“ oder „in Präsenz“ auswählen. Es besteht bis drei Tage vor der Veranstaltung die Möglichkeit die Fortbildung von einer Anmeldung „online“ auf eine Anmeldung „in Präsenz“ und umgekehrt zu ändern.

 

Sie erhalten erst nach der Veranstaltung eine Rechnung!

Bei einer Stornierung der Anmeldung für den 4. Nationalen Fischgesundheits-Workshop ab einer Woche vor der Veranstaltung erlauben wir ihnen einen Betrag von € 25,00 als Bearbeitungsgebühr in Rechnung zu stellen.

 

BITTE BEACHTEN!

Sie erhalten nach dem Absenden des Anmeldeformulars keine Anmeldebestätigung per Mail.

Lassen sie die Anmeldeseite nach dem Versenden kurz offen. Ihre Anmeldebestätigung wird

 

angezeigt.

 

Hinweise zu Bild und Tonaufnahmen

Im Rahmen dieser Veranstaltung können durch die ÖGT oder im Auftrag der ÖGT Fotografien und/oder Filme erstellt werden. Mit der Anmeldung zur Veranstaltung nehme ich zur Kenntnis, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen ich abgebildet bin, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten der ÖGT veröffentlicht werden.

 

Hinweise zum Datenschutz

Ihre Daten werden ausschließlich zur Administrierung für die oben angegebene Veranstaltung verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Verwendung für sonstige Werbezwecke mit Ausnahme von ÖGT Veranstaltungen.

 

Für Tierärztinnen und Tierärzte: die Tierärztenummer sowie Ihr Vor- und Zuname werden für die Administrierung der Fortbildungsstunden bei der Österreichischen Tierärztekammer (ÖTK) benötigt und werden dort von der ÖGT  in das EDV System eingegeben und von der ÖTK bearbeitet. Ihre vollständigen Daten sind der ÖTK ohnehin bekannt.